Aktuelles (aus den letzten 30 Tagen)


Dokumente

 Vorschaubild   Beschreibung   Verknüpft mit   Zuletzt bearbeitet am 
Bauernfeld, Eduard von - Totenbeschauprotokoll
Bauernfeld, Eduard von - Totenbeschauprotokoll
Original auf Family Search: Film Nr. 009062850 
  11 Apr 2024

Fotos

 Vorschaubild   Beschreibung   Verknüpft mit   Zuletzt bearbeitet am 
Rosegger, Marie (Mutter von Peter Rosegger)
Rosegger, Marie (Mutter von Peter Rosegger)
Quelle: ONB-ANNO Das interessante Blatt - 4. Juli 1918 Seite 4 Die Bäuerin Marie Rosegger, die Mutter des Dichters (Peter Rosegger) 
  31 Mrz 2024
Rosegger, Peter
Rosegger, Peter
Quelle: ONB-ANNO Werkzeitung der Gebrüder Böhler & Co. A.G. Heft 5 Seite 15 Jugendbildnis von Peter Rosegger 
  31 Mrz 2024
Rosseger, Peter - ein Nachruf von Attilio Bleibtreu (1918)
Rosseger, Peter - ein Nachruf von Attilio Bleibtreu (1918)
Quelle: ONB-ANNO Moderne illustrierte Zeitung für Reise und Sport-1918-Heft7-Seite 11 Peter Rosegger - Artikel von Attilio Bleibtreu

Am Hügel des grossen Volksschauspielers Girardi liegen noch die welken Blumen und Lorbeergewinde von seiner Totenfeier und ich habe noch gut die Worte im Gedächtnis, die ihm sein Landsmann, der altehrwürdige Heimgärtner Peter nachgerufen, und nun hat auch er in seinem stillen Krieglach die Augen zugemacht, die so gern in die Bergpracht geschaut und hinein in die Himmelsbläue, stundenlang, und nicht müd geworden sind, dem Flug der Wolken zu folgen und ihre wundersamen Formen zui deuten mit seiner dichterischen Phantasie.
Der Tod Roseggers hat die grüne Steiermark sehr arm gemacht, denn an ihm hat sie ihren eigentlichen Sänger verloren, der es wie Keiner verstanden hat, die Schöheiten ihrer Berge und Wälder, die Eigenart ihres Volkes dichterisch zu gestalten. Und nicht nur der Steiermark, allen Deutschen in Oesterreich und auch den Deutschen im Bundesreich nebenan ist mir Rosegger viel verloren gegangen. Sein rühriger Verleger L. Staakmann in Leipzig, der mit seinem Organisationstalent Rosegger erst so recht in alle Herzen des Deutschtums hineinbrachte, könnte wohl am besten von der allgemeinen Beliebtheit der Schriften unseres Heimgärtners berichten. Er brauchte uns dazu nur die Millionenzahl der Bände angeben, die von Roseggerscher Dichtkunst ausgefüllt sind und von Leipzig aus den Weg in alle Himmelsrichtungen nahmen.
Rosegger war einfache und gerade Natur, an der es nichts zu deuteln und zu rütteln gab und die erfüllt war von hingebender österreichischer Innigkeit und Herzlichkeit. Er war uns in der zeitgenössischen vaterländischen Literatur ein Sorgenbrecher und ein wirklicher Veredler des inneren Wesens. Er schrieb für alle die, die sich in ihren Feierstunden aus trüber Gegenwart retten wollten in das Gebiet der Kunst, um "Heilung zu finden in des Dichters Träumen". Für die schuf Rosegger und das sind die Millionen in Dürftigkeit Lebenden, die sich die Anschaffung eines Buches oft vom Munde absparen mussten, das sind die, die sich in kleinen Monatsabzahlungen die wohlfeile Staakmann'sche Gesamtausgabe von Roseggers Werken anschufen und sie in derr guten Stube sorgsam aufgestellt haben in irgend einem Glaskasten oder auf irgend einer Kommode.
Ich habe als Pädagogiumstudent vor ungefähr zehn Jahren, es dürfte um diese Zeit auch die erste Staakmann'sche Gesamtausgabe der Roseggerschriften in den Buchhandel gekommen sein, in Linz an der Stadtgrenze bei ärmlichen Leuten mein Studierkammerl gehabt. Eine 60jährige Frau hat dort für geringes Kostgeld aussereheliche Kinder von Köchinnen und Fabriksmädel grossgezogen und ihre schon 40 Jahre alte, jungfäulich gebliebene Tochter hat Wäsche und Kleider genäht vom frühen Morgen bis in den späten Abend hinein. Als ich einmal Nachmitttags von der Schule heimkam, da nahm mich die altjüngferliche Schneiderin mit einem glücksstrahlenden Lächeln beim Arm und führte mich aus meinem Stüberl in die gute Kammer, öffnete geheimnisvoll einen nie benützten Waschkasten und da sah ich sie in Reih' und Glied stehen, funkelnagelneu, die grauen Roseggerbücher!
Wenn die alte Frau ihre kleinen Kinder zur Ruhe gebracht hatte, steckte die Jungfer Pepi die Nadel in das Nähkissen und die beiden Frauen sassen dann allabendlich in der kleinen Küche beim spärlichen Licht einer schon etwas invaliden Petroliumlampe. Die Jungfer Pepi las laut aus dem sorgfältig in Zeitungspapier gehüllten Roseggerbande vor. Ich hatt mir die Erlaubnis erbeten, die Türe meines Stüberls, die in die Küche führte, offen halten zu dürfen, um auch zuhören zu können. Es wurde oft bis in die Mitternacht hinein gelesen - trotz des frühen Aufstehenmüssens - und oft kam es zu ergreifenden Gefühlsausbrüchen. So, bei diesen guten, kleinen Menschen habe ich Roseggers Werke kennen gelernt!
Rosegger wurde als der Sohn eines kleinen Gebirgsbauern am 31. Juli 1843 zu Alpl bei Krieglach in Steiermark geboren. Bis zum 18. Lebensjahr arbeitete er in der Landwirtschaft, dann trat er zu einem Schneider nach Kathrein am Hauenstein in die Lehre und kam mit 22 Jahren nach Graz zum Besuch der Akademie für Handel und Industrie. 1870 erschienen seine ersten Buchwerke in steirischer Mundart: "Zither und Hackbrett" und "Tannenharz und Fichtennadeln". 1876 begründete er sinen "Heimgarten". Er war ein unermüdlicher Schöpfer und hat wie kaum ein zweiter Dichter seine ganze Lebenskraft für sein Talent gegeben und fünfzig Bände dürften kaum ausreichen, sein Schaffen zu fassen.
Zu seinen bekanntesten und besten Schriften gehören: "Die Schriften des Waldschulmeisters", "Haidepeters Gabriel", "Waldheimat", "Dofsünden", "Der Gottsucher", "Bergpredigten", "Höhenfeuer", "Jakob der Letzte", "Martin der Mann", "Der Schelm aus den Alpen", "Peter Mayr", "Weltgift", "Als ich noch jung war", "Mein Weltleben", "Die Försterbuben" und viele andere.
Grosse nationale Bedeutung bekam Rosegger durch seine Anregung der Zwei Millionenspende für den Deutschen Schulverein, die ihm jenen tiefhaltigen Namen gab, der heute mit seinen Werken sich für die Unsterblichkeit von seiner irdischen Hülle gelöst, die zu Grabe gelegt wird in seinem stillen Krieglach, in dem für ihn Himmel, Fels und Wald am schönsten war.
Attilio Bleibtreu. 
  31 Mrz 2024
Rosegger, Jakob
Rosegger, Jakob
Quelle: ONB-ANNO Österreichische Illustrierte Zeitung 27. Juli 1913 Seite 17 - Jakob Rosegger 
  31 Mrz 2024
Rosegger, Jakob - Bauernhof
Rosegger, Jakob - Bauernhof
Quelle: ONB-ANNO Österreichische Illustrierte Zeitung 27. Juli 1913 Seite 17 - Jakob Rosegger Bauernhof 
  31 Mrz 2024
Rosegger, Peter
Rosegger, Peter
Quelle: ONB-ANNO Werkzeitung der Gebrüder Böhler & Co. A.G. Heft 5 Seite 15 Jugendbildnis von Peter Rosegger 
  31 Mrz 2024
Rosegger geb. Knaur, Anna
Rosegger geb. Knaur, Anna
Quelle: ONB-ANNO Steirische Alpenpost 23.7.1933 Seite 4 
  31 Mrz 2024
Kirche; Fresko; Christophorus
Kirche; Fresko; Christophorus
 
  30 Mrz 2024
Kirche; Bischofwappen
Kirche; Bischofwappen
 
  30 Mrz 2024
Kirche
Kirche
 
  30 Mrz 2024

Gedenktafeln

 Vorschaubild   Beschreibung   Verknüpft mit   Zuletzt bearbeitet am 
Beethoven, Ludwig van 1797
Beethoven, Ludwig van 1797
Wien I., Himmelpfortgasse 6:

1788 gründete hier der Leibkoch der Kaiserin Maria Theresia, Franz Jahn ein Nobelrestaurant, eine sogenannte Traiteurie, wo
berühmte Konzerte stattfanden. Wolfgang Amadeus Mozart führte hier 1788 ein Pastorale von Händel, und Ludwig van Beethoven
1797 ein Quintett für vier Bläser und Pianoforte auf. 
  12 Apr 2024
Bauernfeld, Eduard von 1812-1818
Bauernfeld, Eduard von 1812-1818
Wien I., Freyung 6, Schottenhof:

Benedictus Chelidonius und Wolfgang Schmeltzl wirkten als Dramatiker im Schottenstift zwischen 1518 und 1551

Schüler des Schottengymnasiums waren die Dichter Eduard von Bauernfeld (1812-1818), Johann Nestroy (1813-1816), Ferdinand Kürnberger (1836-1839), Ferdinand von Saar (1843-1848), Robert Hamerling (1844-1846), Leopold von Andrian (1890-1893)

Österreichische Gesellschaft für Literatur
Angebracht 1972. 
  11 Apr 2024
Bauernfeld, Eduard von 1889-1890
Bauernfeld, Eduard von 1889-1890
Wien I., Stubenbastei 2, (6. Stockwerk, Räume der Jupiter-Versicherung):

An dieser Stelle stand das Haus, in welchem unser vaterländischer Dichter Eduard von Bauernfeld von 1889-1890 lebte und wirkte

Tafel ursprünglich im Hausflur; anlässlich von Renovierungsarbeiten in das 6. Stockwerk versetzt (um 1968). 
  11 Apr 2024

Grabsteine

 Vorschaubild   Beschreibung   Friedhof   Status   Verknüpft mit   Zuletzt bearbeitet am 
Wörthmann; Schier
Wörthmann; Schier
Friedhofsverzeichnisse:
1
2
3 
Friedhof Penzing - Pfarrfriedhof     8 Apr 2024
Schier; Reitberger
Schier; Reitberger
 
Friedhof Atzgersdorf     8 Apr 2024
Eisschill; Schier
Eisschill; Schier
 
Friedhof Maria Enzersdorf     8 Apr 2024
Schier
Schier
 
Friedhof Baumgarten     8 Apr 2024
Hahn; Strasser; Auer
Hahn; Strasser; Auer
 
Friedhof Hütteldorf
Gruppe: 1, Nummer: G43, Grabnutzungsrecht bis: auf Friedhofsdauer 
    8 Apr 2024
Bauernfeld, Eduard von
Bauernfeld, Eduard von
Denkmal von Franz Seifert, Enthüllung am 14.7.1898 
Friedhof Wiener Zentral     7 Apr 2024
Fleissner von Wostrowitz; Rossegger; von Apraxin; von Szepessy
Fleissner von Wostrowitz; Rossegger; von Apraxin; von Szepessy
 
Friedhof Hietzing     1 Apr 2024
Rosegger; Kink; Woolley
Rosegger; Kink; Woolley
 
Friedhof Wolfsberg     1 Apr 2024
Rosegger (d)
Rosegger (d)
 
Friedhof Krieglach     1 Apr 2024
Brauner; Boisitz; Rosegger
Brauner; Boisitz; Rosegger
Johann Brauner, 19.04.1879 - 06.12.1923;
Christian Boisitz, 25.12.1880 - 17.08.1950;
Marie Boisits, 27.11.1885 - 09.05.1964;
Leopoldine Rosegger, 08.08.1914 - 08.02.1983;
Josef Rosegger, 01.02.1909 - 20.09.1997 
Friedhof Baumgarten     1 Apr 2024

Nominalkatalog

 Vorschaubild   Beschreibung   Verknüpft mit   Zuletzt bearbeitet am 
Schier, Franz [G-108.Schue]
Schier, Franz [G-108.Schue]
Glasmachergeschlecht Schürer von Waldheim. Namensreihe des Einsiedeler Zweiges. Berarbeitet unter Mitarbeit von Margarethe Klante. - ohne Ort und Jahr. nach 1960. 1 Tafel. gef. Handschriftliche photokopiert. 
  8 Apr 2024

Partezettel

 Vorschaubild   Beschreibung   Verknüpft mit   Zuletzt bearbeitet am 
Frewein
Frewein
 
  30 Mrz 2024

Porzellan-Kartei

 Vorschaubild   Beschreibung   Verknüpft mit   Zuletzt bearbeitet am 
Schuhfried Leopold
Schuhfried Leopold
 
  21 Apr 2024
Schuhfried Ignatz
Schuhfried Ignatz
 
  21 Apr 2024
Schuhfried Jgnaz
Schuhfried Jgnaz
 
  21 Apr 2024
Schuhfried Jakob
Schuhfried Jakob
 
  21 Apr 2024
Schuhfried Jakob
Schuhfried Jakob
 
  21 Apr 2024
Schuhfried Jakob
Schuhfried Jakob
 
  21 Apr 2024
Schuhfried Jakob
Schuhfried Jakob
 
  21 Apr 2024
Schuhfried Jakob
Schuhfried Jakob
 
  21 Apr 2024
Schuhfried Jakob
Schuhfried Jakob
 
  21 Apr 2024
Schuhfried Jakob
Schuhfried Jakob
 
  21 Apr 2024

Wappen

 Vorschaubild   Beschreibung   Verknüpft mit   Zuletzt bearbeitet am 
Kirche; Christophorus; Wappen
Kirche; Christophorus; Wappen
 
  30 Mrz 2024

Personen

 Kennung   Nachname, Taufnamen   Geboren/Getauft   Ort   Zuletzt bearbeitet am 
I365909 
Schuefridt, Franz Daniel 
   21 Apr 2024
I365908 
Magdalena 
   21 Apr 2024
I365907 
Schuefridt, Paul 
   21 Apr 2024
I365894 
Schuefridt, Mathias 
   21 Apr 2024
I365906 
unbekannt 
   21 Apr 2024
I365905 
Gramelstötter, Michael 
   21 Apr 2024
I365904 
Gramelstötter, Justina 
   21 Apr 2024
I365903 
Hellmer, Johann 
   21 Apr 2024
I365898 
Schuefridt, Hans Carl 
geb. 14 Dez 1721  Strass im Strassertal, Bezirk Krems-Land, Niederösterreich, Österreich  21 Apr 2024
I365901 
Schuefridt, Maria Anna 
geb. 27 Mai 1723  Strass im Strassertal, Bezirk Krems-Land, Niederösterreich, Österreich  21 Apr 2024

Familien
          
 Kennung   Vater-Kennung   Name des Vaters   Mutter-Kennung   Name der Mutter   Verheiratet   Zuletzt bearbeitet am 
 F6088 
 I365907  Paul Schuefridt  I365908  Magdalena    21 Apr 2024
 F6086 
 I365894  Mathias Schuefridt  I365904  Justina Gramelstötter  24 Mai 1712  21 Apr 2024
 F6087 
 I365905  Michael Gramelstötter  I365906  unbekannt    21 Apr 2024
 F6083 
 I365894  Mathias Schuefridt  I365895  Catharina Ponstingl  22 Apr 1721  21 Apr 2024
 F6085 
 I365899  Andra Ponstingl  I365900  Eva    21 Apr 2024
 F6082 
 I365892  Leopold Schuefridt (Schuhfried)  I365893  Anna Catharina Müllner (Miller)  6 Mai 1754  21 Apr 2024
 F6084 
 I365896  Johann Michael Müllner  I365897  Anna Maria    21 Apr 2024
 F6080 
 I365875  Ignatz Joseph Schufried  I365876  Margaretha Egger  geschätzt 1785  21 Apr 2024
 F6065 
 I365828  Jakob Schufried (Schuhfried)  I365829  Katharina Marin (Martin)  geschätzt 1809  21 Apr 2024
 F6064 
 I365827  Dominik Schufried (Schuhfried)  I365826  Theresia Hollpein  16 Nov 1839  21 Apr 2024