Friedhof Matzleinsdorf katholisch (ehemaliger, jetzt Waldmüllerp, 10. Favoriten, Wien, Wien, Österreich


OpenStreetMap

Geographische Breite: 48.180767, Geographische Länge: 16.365464999999972

Notizen:
Waldmüllerpark


Grabsteine

1 2 Vorwärts»

 Vorschaubild Beschreibung Status Ort Name (Verstorben/begraben)
Altmitter; Altmütter
Altmitter; Altmütter

Georg ALTMITTER (ALTMÜTTER)
geb. 1787
gest. 02.01.1857
k.k. Prof. d. Technik 
    Altmitter (Altmütter), Georg (gest. 2 Jan 1857)
 
Ander
Ander

Alois ANDER
geb. 10.08.1821 in Liebetitz/Böhmen
gest. 11.12.1864 in Wien-Stadt (Opernring 4) an einer "Geistesstörung", bestattet am Matzleinsdorfer Kathol. Friedhof; am 25.10.1894 exhumiert und auf den Zentralfriedhof (Gr.32A,Nr.14) überführt.
Hofopernsänger (Tenor) 
    Ander, Alois (gest. 11 Dez 1864)
 
Böhm
Böhm
Josef Daniel BÖHM
geb. 1794
gest. 13.01.1865
Medailleur 
     
Costenoble
Costenoble

Karl Ludwig COSTENOBLE
geb. 28.12.1769
gest. 28.08.1837 in Wien, bestattet am Matzleinsdorfer Kathol. Friedhof; am 17.05.1904 exhumiert und auf den Zentralfriedhof (Gr.14A,Nr.50) überführt.
Hofschauspieler 
     
Einsle
Einsle

Anton EINSLE
geb. 30.01.1801 in Wien (1070, Neubaug.16)
gest. 10.03.1871 in Wien (1100, Favoritenstr.36), bestattet am Matzleinsdorfer Kathol. Friedhof; exhumiert und auf den Zentralfriedhof (Gr.30A,R.3,Nr.13) überführt.
Porträt-Maler

"Dame im roten Kleid" (fec.1838)
 
     
Ender
Ender

Johann Nepomuk ENDER
geb. 03.11.1793
gest. 16.03.1854
Maler

Elise ENDER (Gattin)
geb. 01.10.1793
gest. 28.09.1873 
     
Ender
Ender

Johann Nepomuk ENDER
geb. 03.11.1793
gest. 16.03.1854
Maler 
     
Forti
Forti

Anton FORTI
geb. 08.06.1790 in Wien
gest. 16.07.1859 in Wien, bestattet am Matzleinsdorfer Kathol. Friedhof
Hofopernsänger (Bariton), Musiker (Bratschist). 
     
Füger
Füger

Heinrich FÜGER
geb. 1751
gest. 05.11.1818
Historienmaler 
     
Gerstel geb. Zelli
Gerstel geb. Zelli
 
     
Gewey; Rosenbaum
Gewey; Rosenbaum
 
     
Gewey; Rosenbaum
Gewey; Rosenbaum

Franz Xaver Karl GEWEY
geb. 14.04.1774
gest. 18.10.1819
Dichter 
     
Gölis; Gölis geb. von Mossbach
Gölis; Gölis geb. von Mossbach
 
     
Günther; Greif; Veith
Günther; Greif; Veith
 
     
Haltmeyer
Haltmeyer
 
     
Haslinger
Haslinger

Carl HASLINGER
geb. 11.06.1816 in Wien
gest. 26.12.1868 in Wien, bestattet am Matzleinsdorfer Kathol. Friedhof
Komponist, Pianist, Musikalienverleger, Musikalienhändler. 
     
Heger
Heger

Prof.Dr. Ignaz Jakob HEGER
geb. 05.07.1808 in Policka/Böhmen
gest. 11.05.1854 in Wien (1040, Schaumburgerg.4 - Gedenktafel), bestattet am Matzleinsdorfer Kathol. Friedhof; exhumiert und auf den Zentralfriedhof (Gr.0,Nr.50) überführt.
Stenograph ("Apostel der Gabelsberger Stenographie"). 
     
Heicke; Heike
Heicke; Heike

Josef Heicke (Heike)
geb. 12.03.1811 in Wien
gest. 06.11.1861 in Wien, bestattet am Matzleinsdorfer Kathol. Friedhof
Tier- u. Landschaftsmaler, Aquarellist, Lithograf.

Porträt von Johann Baptist Clarot (fec.1835) 
     
Heiss
Heiss

Dr. Franz HEISS
gest. 25.12.1824 
     
Heyt
Heyt
 
     
Kaltenbrunner
Kaltenbrunner
 
     
Kaltenbrunner
Kaltenbrunner

Karl Adam KALTENBRUNNER
geb. 1804
gest. 1867
Dichter, Schriftsteller 
     
Kern
Kern

Martin KERN
geb. 11.11.1758
gest. 03.12.1818
Direktor des Bürgerspitals 
     
Kern; Kern geb. Wolf von Rosenfeld
Kern; Kern geb. Wolf von Rosenfeld

Martin KERN
geb. 11.11.1758
gest. 03.12.1818
Direktor des Bürgerspitals

Helena KERN geb. WOLF VON ROSENFELD (Gattin)
gest. 16.05.1822 im 64.Lj. 
     
Kindergrab (unbekannt)
Kindergrab (unbekannt)
 
     
Klieber
Klieber

Josef KLIEBER
geb. 01.11.1773
gest. 12.01.1850 in Wien, bestattet am Matzleinsdorfer Kathol. Friedhof; exhumiert und auf den Zentralfriedhof (Gr.0,Nr.53) überführt
Bildhauer 
     
Koberwein
Koberwein

Sophie KOBERWEIN


Josef KOBERWEIN
geb. 1774
gest. 30.05.1857
Hofschauspieler 
     
Koberwein
Koberwein

Josef KOBERWEIN
geb. 1774
gest. 30.05.1857
Hofschauspieler 
     
Krafft
Krafft

Peter KRAFFT
geb. 1780
gest. 28.10.1856
Maler, Direktor der Belvedere-Galerie. 
     
Lortzing
Lortzing
 
     
Mader
Mader
 
     
Matzleinsdorfer Friedhof
Matzleinsdorfer Friedhof
Matzleinsdorfer Katholischer und Protestantischer Friedhof, Lageplan 1906.

Mit Wirkung vom 01.01.1784 ordnete Joseph II. die Schließung sämtlicher, innerhalb der Linien (des Gürtels) gelegenen Friedhöfe an. Ab Mai 1784 waren Bestattungen innerhalb der Linien nicht mehr erlaubt. Als Ersatz wurden fünf größere Friedhöfe außerhalb/nahe an den Linien geschaffen.
Einer von diesen war der Matzleinsdorfer (Katholische) Friedhof („Freydhof ausser der Mäzleinstorfer Linie“).
1869 wurden die fünf Josephinischen Friedhöfe von der Stadt Wien übernommen und als „Kommunal-Friedhöfe“ bezeichnet. Ab November 1874 wurden auch sie geschlossen und Bestattungen fanden nun am neuen Zentralfriedhof, fernab des Stadtzentrums, oder in den zahlreichen, heute vielfach noch existierenden, "Vorstadt-Friedhöfen" statt.
Der Matzleinsdorfer (Katholische) Friedhof (1100, Waldmüllerpark ) wurde 1923 unter dem Bürgermeister Jakob Reumann in eine Pakanlage umgewandelt. Ein Grabsteinhain wurde angelegt, er enthält ca. 100 kulturhistorisch wertvolle Grabdenkmäler.
 
     
Mayseder
Mayseder

Josef MAYSEDER
geb. 26.10.1789
gest. 21.11.1863 in Wien, bestattet am Matzleinsdorfer Kathol. Friedhof; am 30.07.1904 exhumiert und auf den Zentralfriedhof (Gr.0,Nr.36) überführt.
Violinvirtuose 
     
Negele; Negele geb. Cebek
Negele; Negele geb. Cebek
 
     
Negele; Negele geb. Cebek
Negele; Negele geb. Cebek
 
     
Padovan
Padovan
 
     
Papp von Maczedoniy
Papp von Maczedoniy
 
     
Papp von Maczedoniy
Papp von Maczedoniy
 
     
Papp von Maczedoniy
Papp von Maczedoniy
 
     
Ranftl
Ranftl

Matthias RANFTL
geb. 21.02.1805
gest. 01.12.1854 in Wien, bestattet am Matzleinsdorfer Kathol. Friedhof; am 21.06.1906 exhumiert und auf den Zentralfriedhof (Gr.0,Nr.39) überführt.
Maler  
     
Redtenbacher
Redtenbacher

Dr. Josef REDTENBACHER
gest. 05.01.1870
Prof. d. Chemie 
     
Reumann; Waldmüller Park
Reumann; Waldmüller Park
 
     
Salieri
Salieri

Anton SALIERI
geb. 19.08.1750
gest. 07.05.1825 in Wien, bestattet am Matzleinsdorfer Kathol. Friedhof; am 24.11.1909 exhumiert und auf den Zentralfriedhof (Gr.0,Nr.54) überführt.
Komponist 
     
Schnorr von Carolsfeld
Schnorr von Carolsfeld

Ludwig Ferdinand Schnorr von Carolsfeld
geb. 11.10.1788 in Königsberg/Ostpreußen
gest. 13.04.1853 in Wien (1030, Rennweg 6 / Unteres Belvedere), bestattet am Matzleindorfer Kathol. Friedhof
Maler (deutsche Romantik), Litograf, Radierer, erster Kustos der Belvedere Galerie (Nachfolger von Carl Russ).

Ölbild: Die drei Marien am Grabe Jesu (fec.1835) 
     
Schuller
Schuller
 
     
Schweiger
Schweiger
 
     
Seng; Seng geb. Aign
Seng; Seng geb. Aign
 
     
Staudigl
Staudigl
 
     
Staudigl
Staudigl
 
     
Staudigl
Staudigl

Josef STAUDIGL
geb. 1807
gest. 28.03.1861
k.k. Hofopernsänger 
     

1 2 Vorwärts»

Alle Beerdigungen in Friedhof Matzleinsdorf katholisch (ehemaliger, jetzt Waldmüllerp, 10. Favoriten, Wien, Wien, Österreich

 #   Nachname, Taufnamen  headstone Geboren Gestorben Begraben Spouse(s)
1. Altmitter (Altmütter), Georgheadstone1787 2 Jan 1857Wien…Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
2. Ander, Aloisheadstone10 Aug 1821Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort11 Dez 1864Wien…Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort