Pfarrkirche Penzing (mit ehem. Friedhof), Penzing, Penzing, 14., Wien, Österreich


Geographische Breite: 48.191739880161876, Geographische Länge: 16.30198359489441 | Hier klicken, um eine Wegbeschreibung zu bekommen nach Pfarrkirche Penzing (mit ehem. Friedhof)

Notizen:
St. Jakob, Einwanggasse 30, 1140 Wien-Penzing
ehem. Friedhof war um die Kirche
siehe Artikel in ADLER-Zeitschrift 2018 Band 29/Heft 6-7, Seite 265-280
und auch Link: https://diglib.tugraz.at/download.php?id=52df8f2148154&location=browse


Grabsteine

«Zurück 1 2 3 4 5 6 Vorwärts»

 Vorschaubild Beschreibung Status Ort Name (Verstorben/begraben)
Lichtsäule
Lichtsäule
 
     
Lichtsäule (Ende 15.Jhd.)
Lichtsäule (Ende 15.Jhd.)
 
     
Mechetti (1811)
Mechetti (1811)
"Caroli Mechettii Lucensis ossa ..." ->

Carlo (Carolus) Mechetti (geb. 1748 in Lucca, gest. 30.01.1811 in Wien), Haushofmeister bei Karl Graf Colloredo, später bei Karl Graf Clerfayt de Croix, Freimaurer. Besaß seit 1798 eine Lizenz als Kunsthändler, 1810 gründete er mit seinem Neffen Pietro Mechetti (1777-1850) einen Musikverlag. 
    Carlo (Carolus) Mechetti (gest. 30 Jan 1811)
 
Mechetti (1811)
Mechetti (1811)
Übersetzung der lateinischen Inschrift:
Hier ruhen in Frieden die Gebeine des Karl Mechetti aus Lucca. Ein Freund und Verbreiter der schönen Künste, fromm, gescheit, tüchtig, ein überaus seltenes Beispiel wahrer Freundschaft, allen teuer, lebte er 63 Jahre, starb am 30. Jänner im Jahre des wiedererlangten Heiles 1811. Peter, Neffe aus dem Bruderstamm, Gesamterbe nach seinem guttätigen Oheim, den er immer wie einen Vater ehrte, errichtete das Denkmal niemals sterbender Liebe trauernd dem Würdigen. 
    Carlo (Carolus) Mechetti (gest. 30 Jan 1811)
 
Pf. Penzing St. Jakob - Kirchturm
Pf. Penzing St. Jakob - Kirchturm
 
     
Pfarrkirche Penzing 1908
Pfarrkirche Penzing 1908
Quelle: https://archive.org/details/diedenkmalederst00tiet/page/90 
     
Pilgram
Pilgram
Anton Pilgram gest. 15.01.1793 im 63.Lj. in Wien, Astronom, Meteorologe, Mathematiker, Jesuit; Liegenschaftsbesitzer in Penzing.
Im gleichen Grab: Sein Bruder Johann Joseph Edler von Pilgram, gest. 24.03.1804 im 59.Lj. in Wien-Stadt, Jurist, hoher Beamter. 
    Anton Pilgram (gest. 15 Jan 1793)
Johann Joseph Edler von Pilgram (gest. 24 Mrz 1804)
 
Porter (1748)
Porter (1748)
DEN 20 OCDOBER
1748
IST GESTORBEN
DIE WOHL ...
GEBOHRNE FRAU
JULIANA PORTERIN
DEN II, FEBRUARI
1751
IST GESTORBEN
DER WOHL ...
GEBOHRENE HERR
LEONARDUS
PORTER

(Der Grabstein befindet sich heute im Bezirksmuseum Penzing) 
    Leonardus Porter (gest. 2 Feb 1751)
Juliana Porterin (gest. 20 Okt 1748)
 
Reinet
Reinet
 
     
Reinet
Reinet
Frater Ludovicus Reinet (auch Raunai, Reiner, Rannet), gest. 25.07.1758 im 63.Lj. (Handelsmann aus Wien), lebte seit 1743 als Eremit, Angehöriger des Einsiedler-Ordens des hl. Franciscus Seraphicus, im "Stöckl" (2.Stock) des alten Penzinger Pfarrhof neben der Rochuskapelle, bestattet am alten Friedhof; in seiner "Eremitage", an der Wand zur Rochuskapelle, hatte er einen einfachen Altar, u.a mit einem 'grabenden Tod' und 'Gottvater', welche 1974 teilweise abgenommen wurden. Die beiden figuralen Darstellungen welche als verschollen galten, wurden 2018 wieder aufgefunden und sind im Besitz des Bezirksmuseums Penzing. 
    Frater Ludovicus Reinet (gest. 25 Jul 1758)
 

«Zurück 1 2 3 4 5 6 Vorwärts»