Georg Achatz zu Losenstein, (Graf zu)

Georg Achatz zu Losenstein, (Graf zu)[1]

männlich 1579 - 1653  (74 Jahre)

Angaben zur Person    |    Medien    |    Notizen    |    Quellen    |    Alles    |    PDF

  • Name Georg Achatz zu Losenstein 
    Suffix (Graf zu) 
    Geboren 1579 
    Geschlecht männlich 
    Gestorben 25 Nov 1653 
    Personen-Kennung I310093  ADLER-Namensindex
    Zuletzt bearbeitet am 3 Mai 2014 

  • Fotos
    (12) 1642-1651: Georg Achatz Graf zu Losenstein (* 1579, † 25. November 1653)
    (12) 1642-1651: Georg Achatz Graf zu Losenstein (* 1579, † 25. November 1653)
    Oberststallmeister (Signatur G-171)
    Porträt nach einem in der k. k. Familien-Fideicommiss-Bibliothek befindlichen Kupferstiche. Seb. Jenef fec.

  • Notizen 
    • Die »Losensteine« sind ein altes steiermärkisches, von den alten Markgrafen oder Grafen von Steyer stammendes Herrenstandsgeschlecht, Eines Stammes mit dem Hause Starhemberg. Der Ahn der Ersteren war ein Bruder Gundaker III., der das Geschlecht Starhemberg fortpflanzte. Ein Dietmar von Losenstein wird 1230 urkundlich genannt. Der Stamm blühte bis in die zweite Hälfte des 17. Jahrhunderts und erlosch im Mannesstamme 1692, worauf der Sohn der Schwester des letzten Grafen von Losenstein, Franz Karl Fürst von Auersperg, die hinterlassenen gräflich Losenstein’schen Stammgüter in Oesterreich 1704 an seine Familie brachte.

      Georg Achatz Graf zu Losenstein, 1579 geboren, war niederösterreichischer Landmarschall, Geheimer Rath und Oberstjägermeister. Kaiser Ferdinand ernannte ihn zu seinem Oberststallmeister.

      Losenstein war dreimal verheiratet, und zwar das erste Mal mit Anna Marie von Volkersdorff; nach deren im Jahre 1619 erfolgten Ableben vermählte er sich mit Catharina Anna Seemann, und als diese 1624 starb, das dritte Mal mit Francisca, der Tochter des Grafen Bruno III. zu Mansfeld.

      Er starb am [25. November] 1653 [in Regensburg].

  • Quellen 
    1. [S20] ADLER-Archiv-G-171., Kaiserlich und königliches Oberststallmeisteramt, (Selbstverlag des kaiserlichen und königlichen Oberststallmeisteramtes), G-171..