TNG-ADLER


Drucken Lesezeichen hinzufügen

Grabsteine

» Alles anzeigen     «Zurück 1 2 3 Vorwärts»     » Diaschau

Wird geladen...





Information

PODERSORF wird zwischen 1209-1212
als Chedusfeldy zum ersten Male erwähnt.
Es kommt in den Besitz der Grafen Poth.
Im Jahre 1217 wird er von allen Abgaben
befreit und bereits Podersdorf genannt.
Seither besteht die Verbindung mit den
Zisterziensern des Stiftes Heiligenkreuz,
die einen entscheidenden Einfluss auf das Schicksal
des Ortes nehmen. 1241/42 von den Tartaren
zerstört aber gleich wieder aufgebaut.
1273 überfallen und beraubt.
1529 und 1683 von den Türken niedergebrannt.
1705 von den Karuzzen heimgesucht.
1713 wütet die Pest - 120 Tote Pestfriedhof.
1791 wird die neue Kirche fertiggestellt.
1814, 1842 und 1872 Brandkatastrophen.
Im ersten Weltkrieg 39 Gefallene und
15 Vermisste, im zweiten Weltkrieg 112 Tote.
Seit 1955 aufstieg als Fremdenverkehrsort
1967 750 Jahrfeier


Besitzer/QuelleHerbert Fischer
Datum12 Mrz 2017

Katholische Kirche Podersdorf, 7141 Podersdorf, Neusiedl am See, Burgenland, Österreich


» Alles anzeigen     «Zurück 1 2 3 Vorwärts»     » Diaschau





Diese Website läuft mit The Next Generation of Genealogy Sitebuilding v. 12.3, programmiert von Darrin Lythgoe © 2001-2020.

Betreut von ADLER Heraldisch-Genealogische Gesellschaft, Wien. | Datenschutzerklärung.