Friedhof Schmelz, 15. Rudolfsheim-Fünfhaus, Wien, Wien, Österreich


OpenStreetMap

Geographische Breite: 48.201966606418594, Geographische Länge: 16.334996223449707
Grabsteine

 Vorschaubild Beschreibung Status Ort Name (Verstorben/begraben)
Bellegarde
Bellegarde

August Graf von BELLEGARDE
geb.
gest. 23.06.1873 in Wien, bestattet am Schmelzer Friedhof; am 23.05.1893 exhumiert und auf den Zentralfriedhof überführt. 
     
Bösendorfer
Bösendorfer

Ignaz BÖSENDORFER
geb.
gest. 14.04.1859 in Wien, bestattet am Schmelzer Friedhof; am 30.04.1892 auf den Zentralfriedhof überführt.
Klavierfabrikant 
     
Deinhardstein
Deinhardstein

Johann Ludwig DEINHARDSTEIN
geb. 21.06.1794
gest. 12.07.1859 in Wien, bestattet am Schmelzer Friedhof; am 02.07.1896 exhumiert und auf den Zentralfriedhof (Gr.0,Nr.20) überführt.
Schriftsteller, Vizedirektor des k.k. Hofburgtheaters. 
     
Dobyaschofsky; Dobiaschofsky
Dobyaschofsky; Dobiaschofsky

Franz DOBYASCHOFSKY (DOBIASCHOFSKY)
geb. 23.11.1818 in Wien
gest. 17.12.1867 in Wien, bestattet am Schmelzer Friedhof; exhumiert und auf den Zentralfriedhof (Gr.44) überführt.
Historienmaler 
     
Friedhofseingang; Friedhofskapelle; Friedhofskanzlei; Totengräberwohnung; Beinhaus
Friedhofseingang; Friedhofskapelle; Friedhofskanzlei; Totengräberwohnung; Beinhaus
Errichtet 1828. 
     
Friedhofskapelle; Friedhofskanzlei; Totengräberwohnung; Beinhaus
Friedhofskapelle; Friedhofskanzlei; Totengräberwohnung; Beinhaus
 
     
Friedhofstor
Friedhofstor
 
     
Gatterburg
Gatterburg

Therese Gräfin von GATTERBURG
geb. 26.07.1783
gest. 06.05.1849 in Wien, bestattet am Schmelzer Friedhof; exhumiert und auf den Zentralfriedhof (Gr.44) überführt.
Besitzerin der Herrschaft Oberdöbling (1841-1849)

Denkmal der Gräfin Therese Gatterburg. 
     
Gräber
Gräber
 
     
Gräber
Gräber
 
     
Gräber
Gräber
 
     
Gräber
Gräber
 
     
Grabkreuz Priestergrab
Grabkreuz Priestergrab
 
     
Grabstein
Grabstein
 
     
Grabstein
Grabstein
 
     
Grabstein
Grabstein
 
     
Grüfte
Grüfte
 
     
Klein
Klein

Johann Wilhelm KLEIN
geb. 11.04.1765
gest. 12.05.1848 in Wien, beerdigt am Schmelzer Friedhof, auf den Zentralfriedhof (Gr.0, Nr.19) überführt.
Gründer des Blindenerziehungsinstitutes 
     
Korompay; von Bertoletti
Korompay; von Bertoletti

Adolf KOROMPAY
geb. 1800 in Jägerndorf / Schlesien
gest. 14.08.1864 in Wien VI., Nelkeng.1
Architekt

Anton Freiherr von BERTOLETTI
geb. 28.08.1775 in Mailand/Italien
gest. 06.05.1846 in Wien
Feldzeugmeister 
     
Kren geb. Brantner
Kren geb. Brantner
 
     
Kren; Kren geb. Hauser; Kren geb. Gall
Kren; Kren geb. Hauser; Kren geb. Gall
 
     
Lange
Lange

Josef LANGE
gest. 17.09.1831
Hofschauspieler 
     
Leichenträger; Wärter; Säuler
Leichenträger; Wärter; Säuler

Johann Georg WÄRTER, gest. 21.02.1795 im 54.Lj.
Mathias SÄULER, gest. 12.07.1865 im 69.Lj. 
     
Märzgefallene; Bauer; Donhart; Drewitz; Eppinger; Fürst; Gebhart; Gusterer; Haumer; Herschmann; Kallina; Kollas; Koniczek; Köppel; Kuchaz; Langer; Laber; Littera; Mathias; Mayer; Parasel; Rauscher; Reininger; Riss; Sambeck; Schaumburg; Schmaler; Serflinger; Spitzer; Taubenberger; Underrein; Wagner; Weinzirl; Wittmann; Zettel
Märzgefallene; Bauer; Donhart; Drewitz; Eppinger; Fürst; Gebhart; Gusterer; Haumer; Herschmann; Kallina; Kollas; Koniczek; Köppel; Kuchaz; Langer; Laber; Littera; Mathias; Mayer; Parasel; Rauscher; Reininger; Riss; Sambeck; Schaumburg; Schmaler; Serflinger; Spitzer; Taubenberger; Underrein; Wagner; Weinzirl; Wittmann; Zettel

Elisabeth BAUER (Professorsgattin)
Franz BAUER (Schalweber)
Lorenz DONHART (Taglöhner), geb. 1815
Josef DREWITZ (Fabriksbuchhalter), geb. 1816
Josef EPPINGER (Schuhmachermeister)
Peter FÜRST (Essigsieder)
Gottlieb GEBHART (Taglöhner)
Josef GUSTERER (Taglöhner), geb. 1819
Eva HAUMER (Zimmermannsweib)
Bernhard HERSCHMANN (Webergeselle), geb. 1823
KALLINA (Weber)
Johann KOLLAS
Karl KONICZEK (Student), geb. 1830
Alois KÖPPEL (Drechslergehilfe), geb. 1818
Anton KUCHAZ (Chirurg)
Isidor LANGER (Strumpfwirker)
Ignaz LABER (Taglöhner), geb. 1821
Johann LITTERA (Tischlergeselle)
Johann MATHIAS
MAYER (Kellner)
Jakob PARASEL (Maurergeselle), geb.1812
Josef RAUSCHER
Franz REININGER (Bindergeselle)
Wilhelm RISS (Bäckergeselle)
Franz SAMBECK (Tischlergeselle), geb. 1809
Rosina SCHAUMBURG
Josef SCHMALER (Schmiedgeselle), geb. 1800
Anna SERFLINGER (Pfründnerin)
Carl Heinrich SPITZER (Techniker)
Johann TAUBENBERGER (Bandmachergeselle)
Ignaz UNDERREIN (Tischler), geb. 1805
Anton WAGNER (Zeugmachergeselle)
Franz WEINZIRL
Johann WITTMANN (Schuhmachergeselle), geb. 1814
Wolfgang ZETTEL (Fleischergeselle), geb. 1824

Der Obelisk besteht aus einem Stück, wiegt über 400 Zentner und wurde am 27.08.1888 auf den Zentralfriedhof überführt. Am 06.09.1888 erfolgte die Exhumierung und Überführung der Gebeine welche zusammen in einen Metallsarg gelegt worden sind.

 
     
Märzgefallene; Beerdigung (17.03.1848)
Märzgefallene; Beerdigung (17.03.1848)

Am 17.03.1848 erfolgte die erste Beisetzung von, am 13.03.1848, dreizehn Gefallenen.  
     
Märzpark
Märzpark
 
     
Märzpark; Gedenkstein; Märzgefallene
Märzpark; Gedenkstein; Märzgefallene
 
     
Märzpark; Gedenkstein; Märzgefallene;
Märzpark; Gedenkstein; Märzgefallene;
 
     
Melly geb. Groll
Melly geb. Groll
 
     
Melly geb. Groll; Groll
Melly geb. Groll; Groll
 
     
Melly geb. Groll; Groll; Ernst
Melly geb. Groll; Groll; Ernst

Neugotischer Tabernakelpfeiler (ähnlich "Spinnerin am Kreuz"), fec. Dombaumeister Leopold ERNST (geb.1808 - gest. 17.10.1862), heutiger Standort: 1150, Kriemhildplatz. 
     
Rahl
Rahl

Carl RAHL
geb. 13.08.1812
gest. 09.10.1865 in Wien, bestattet am Schmelzer Friedhof; exhumiert und auf den Zentralfriedhof (Gr.32A,Nr.7) überfüht.
Maler 
     
Russ_Ruß
Russ_Ruß

Leander RUSS
geb. 25.11.1809 in Wien
gest. 08.03.1864 in Wien-Rustendorf Nr.48 (=1150; Dadlerg.7), begraben am Schmelzer Friedhof.
Maler, Sohn des Malers Karl Russ (1779-1843)

Ölgemälde "Sturm der Türken auf die Löwenbastei 1683" (fec.1837) 
     
Sarkophagdeckel
Sarkophagdeckel
 
     
Schmelzer Friedhof
Schmelzer Friedhof
Schmelzer Friedhof, Lageplan (1906)

Mit Wirkung vom 01.01.1784 ordnete Joseph II. die Schließung sämtlicher, innerhalb der Linien (des Gürtels) gelegenen Friedhöfe an. Ab Mai 1784 waren Bestattungen innerhalb der Linien nicht mehr erlaubt. Als Ersatz wurden fünf größere Friedhöfe außerhalb/nahe an den Linien geschaffen.
Einer von diesen war der Schmelzer Friedhof („Freydhof ausser der Mariahilfer Linie“, „Freydhof ausser der Lerchenfelder Linie“, „Gottesacker auf der Schmelz“).
1869 wurden die fünf Josephinischen Friedhöfe von der Stadt Wien übernommen und als „Kommunal-Friedhöfe“ bezeichnet. Ab November 1874 wurden auch sie geschlossen und Bestattungen fanden nun am neuen Zentralfriedhof, fernab des Stadtzentrums, oder in den zahlreichen, heute vielfach noch existierenden, „Vorstadt-Friedhöfen“ statt.
Der Schmelzer Friedhof (1150, Märzpark/Stadthalle ) wurde 1905 für Besucher gesperrt und 1928 teilweise in eine Pakanlage umgewandelt. Ein Gedenkstein im Märzpark erinnert an die „Märzgefallenen“ (1848), am Krimhildplatz wurden einige Grabsteine zur Erinnerung aufgestellt.
 
     
Schmelzer Friedhof 1908
Schmelzer Friedhof 1908
Quelle: Die Denkmale der Stadt Wien 1908 / Seite 208 (https://archive.org/details/diedenkmalederst00tiet/page/208) 
     
Sechter
Sechter

Simon SECHTER
geb. 11.10.1788 in Friedberg/Böhmen
gest. 10.09.1867 in Wien, beerdigt am Schmelzer Friedhof; am 13.06.1900 auf den Zentralfriedhof (Gr.O, Nr.23) überführt
Hoforganist, Musikpädagoge, Komponist, Dirigent 
     
Troll
Troll

Mathias TROLL
gest. 03.11.1816 im 73.Lj.
Seidenfabrikant und Hauseigentümer (Ober Neustift Nr.232)

Anna TROLL (Gattin)
gest. 19.11.1817 im 64.Lj. 
     
van Beethoven
van Beethoven

Kaspar Anton Karl van BEETHOVEN
geb. 08.04.1774 in Bonn
gest. 15.11.1815 in Wien-Alservorstadt Nr. 121
Bankkassier, Bruder Ludwig van Beethovens, Vater des "Neffen" Karl van Beethoven (geb. 04.09.1806, gest. 13.04.1858).

Eintragung in den Sterbematriken der Pfarre Alservorstadt:
" v Bethwen Carl verehl: be- hauster Cassier im k.k. Banko " 
     
Vogl
Vogl

Johann Nepomuk VOGL
geb. 07.02.1802 in Wien
gest. 16.11.1866 in Wien VIII., Alser Str.35, begraben am Schmelzer Friedhof, am 14.11.1881 exhumiert und auf den Wiener Zentralfriedhof (Gr.0,R.1,Nr.6) überführt.
Schriftsteller, Lyriker, Publizist, Beamter. 
     
von Kutschera
von Kutschera

Johann Freiherr von KUTSCHERA
gest. 1832
Feldzeugmeister

Anton Freiherr von KUTSCHERA (Bruder)
gest. 1832
Beamter 
     
No Matches