Alle Medien


Treffer 41 bis 50 von 114,306     » Galerie zeigen

    «Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 ... 11431» Vorwärts»

 #   Vorschaubild   Beschreibung   Info   Verknüpft mit 
41
.Quellen: [PeLaGa] Die lange Gasse
.Quellen: [PeLaGa] Die lange Gasse
von Hans Pemmer - Ninni Lackner
Schriftenreihe des Beziksmuseums "Die Josefstadt" Heft 2, Oktober 1976
[verkartet: 84 06]
Besitzer des Originals bzw. der Vorlage: Horst Dolezal
 
42
.Quellen: [PeSpibg] Der Spittelberg
.Quellen: [PeSpibg] Der Spittelberg
von Hans Pemmer
in: Beilage Neubau, Wiener Zeitung vom 14 Dez 1952, Seite 4 ff
[verkartet: 84 07]
Besitzer des Originals bzw. der Vorlage: Horst Dolezal
 
43
.Quellen: [PeTiGra] Der tiefe Graben und seine Bewohner
.Quellen: [PeTiGra] Der tiefe Graben und seine Bewohner
von Hans Pemmer
in: Wiener Zeitung vom 9 Dez 1951, Seite 9 ff
[verkartet: 84 07]
Besitzer des Originals bzw. der Vorlage: Horst Dolezal
 
44
.Quellen: [PMLex 1] Porzellanmaler-Lexikon 1840-1914 Band I/A-J
.Quellen: [PMLex 1] Porzellanmaler-Lexikon 1840-1914 Band I/A-J
Klinkhardt & Biermann, Braunschweig 1977
von Waltraud Neuwirth
[verkartet: bis 1979]
Besitzer des Originals bzw. der Vorlage: Horst Dolezal
 
45
.Quellen: [PMLex 2] Porzellanmaler-Lexikon 1840-1914, Band II/Z
.Quellen: [PMLex 2] Porzellanmaler-Lexikon 1840-1914, Band II/Z
Klinkhardt & Biermann, Braunschweig 1977
von Waltraud Neuwirth
[verkartet: bis 1979]
Besitzer des Originals bzw. der Vorlage: Horst Dolezal
 
46
.Quellen: [Schöny 1] Wiener Künstler-Ahnen, 1. Band
.Quellen: [Schöny 1] Wiener Künstler-Ahnen, 1. Band
Genealogische Daten und Ahnenlisten Wiener Maler.
1. Mittelalter bis Romantik
Selbstverlag der Heraldisch-Genealogischen Gesellschaft ADLER, Wien 1970. Von Dr. Heinz Schöny.
[verkartet: bis 1979]
Besitzer des Originals bzw. der Vorlage: Horst Dolezal
 
47
.Quellen: [Schöny 2] Wiener Künstler-Ahnen, 2. Band
.Quellen: [Schöny 2] Wiener Künstler-Ahnen, 2. Band
Genealogische Daten und Ahnenlisten Wiener Maler. 2. Band: Biedermeier, Historismus, Impressionismus. Selbstverlag der Heraldisch-Genealogischen Gesellschaft ADLER, Wien 1975. Von Heinz Schöny.
[verkartet: 1979]
Besitzer des Originals bzw. der Vorlage: Horst Dolezal
 
48
.Quellen: [Wiener Porzellan 1718-1864] Wiener Porzellan 1718-1864
.Quellen: [Wiener Porzellan 1718-1864] Wiener Porzellan 1718-1864
Österreichisches Museum für angewandte Kunst - Katalog.
Neue Folge Nr. 3 (Ausstellung 1970/1971), von Wilhelm Mrazek - Waltraud Neuwirth.
[verkartet: bis 1977]
Besitzer des Originals bzw. der Vorlage: Horst Dolezal
 
49
.Quellen: [Wiener Porzellan Katalog 1970/71] Künstlerbiographien
.Quellen: [Wiener Porzellan Katalog 1970/71] Künstlerbiographien
Für die Zusammenstellung der Künstlerbiographien waren neben den lexikalen Standardwerken (Wurzbach, Vollmer, Thieme-Becker) vor allem folgende Quellen maßgeblich: Die Akten der Wiener Porzellanmanufaktur im Wiener Hofkammerarchiv, die in Aufsätzen und Büchern von Braun, Folnesics, Hayward, Minkus und Mrazek bereits verarbeitet und teilweise aus Anlaß dieser Ausstellung von mir neu gesichtet wurden; die Ehematriken und Taufbücher der Wiener Pfarren sowie Totenregister der Stadt Wien in den Auszügen von Alexander Hajdecki, in: Quellen zur Geschichte der Stadt Wien, Vol. VI/Wien 1908.
Das von mir transkribierte Tagebuch Friedrich Reinholds, eines Obermalers der Wiener Manufaktur, war hinsichtlich der Sterbedaten vieler Künstler besonders ergiebig. Die meisten Zitate stammen aus diesem Tagebuch, das von 1790 bis 1840 reicht. Adressen wurden dem 1821 verfaßten, 1822 in Wien erschienenen Werk „Wiens lebende Schriftsteller, Künstler, und Dilettanten im Kunstfache" von Franz Heinrich Böckn entnommen. Daten zu der Künstlerfamilie Anreirter stellte Niccolo Rasmo freundlicherweise zur Verfügung. Aus Rainer Rückerts Katalog „Meißener Porzellan", München 1966, stammen Angaben über Künstler, die an der Wiener und Meißener Manufaktur
arbeiteten.
In diesen biographischen Teil wurden der Vollständigkeit halber auch Personen aufgenommen, von denen bis jetzt nur eine administrative oder andere außerkünstlerische Tätigkeit an der Manufaktur nachweisbar ist; aus den oben angeführten Quellen geht hervor, daß Künstler zeitweise auch als Beamte beschäftigt waren.

WALTRAUD NEUWIRTH
Besitzer des Originals bzw. der Vorlage: ADLER Heraldisch-Genealogische Gesellschaft Wien
 
50
1459 Paul Hofhaimer
1459 Paul Hofhaimer
Der berühmte Komponist und "Orgelfürst" aus Radstadt dient 2 Kaisern und erreicht Adel, Würde und Ruhm in ganz Europa

Weitere berühmte Radstädter dieser Zeit sind Erasmus Stratter (Gebetsbuch und Bibel), Kaspar Glaner (Komponist und Domorganist)

[Mileniumsführer Radstadt]
Besitzer des Originals bzw. der Vorlage: Herbert Fischer
Datum: 23 Aug 2020
 

    «Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 ... 11431» Vorwärts»