TNG-ADLER


Drucken

Gedenktafeln


Treffer 51 bis 100 von 114     » Übersicht mit Vorschaubildern    » Diaschau

    «Zurück 1 2 3 Vorwärts»

 #   Vorschaubild   Beschreibung   Verknüpft mit 
51
Bad Aussee - Steinmühle
Bad Aussee - Steinmühle
 
 
52
Bad Aussee - Steinmühle
Bad Aussee - Steinmühle
Alte Steinmühle
Erbaut vor 1500 mit Sgraffito-Dekoration aus der Zeit um 1600
Von 1735 - 1753 im Eigentum Josef Fröhlichs aus Altaussee, Taschenspieler am Hofe August des Starken, Kurfürst von Sachsen. 
 
53
Bad Aussee - Steinmühle, Fröhlich
Bad Aussee - Steinmühle, Fröhlich
Hoftaschenspieler in Dresden
Josef Fröhlich
aus Altaussee
1694-1757 
 
54
Barth-Harmating, Herman Freiherr von
Barth-Harmating, Herman Freiherr von
Kleiner Ahornboden, Karwendelgebirge, Tirol
(Stein mit Tafel):

Dem
Erforscher
dieses
Alpengebietes
Herman
Freiherr von Barth-
Harmating,

geboren 15.Mai 1845, auf Schloss
Eurasburg,
gestorben 7.Dec. 1876, zu Loanda
in Africa.

Die Alpenvereinssection Augsburg.
1882.

Abbildung in: Gasser, Hannes: Erlebnis Karwendel. Graz: Stocker 1977, nach S. 24. 
 
55
Bauernfeld, Eduard von 1812-1818
Bauernfeld, Eduard von 1812-1818
Wien I., Freyung 6, Schottenhof:

Benedictus Chelidonius und Wolfgang Schmeltzl wirkten als Dramatiker im Schottenstift zwischen 1518 und 1551

Schüler des Schottengymnasiums waren die Dichter Eduard von Bauernfeld (1812-1818), Johann Nestroy (1813-1816), Ferdinand Kürnberger (1836-1839), Ferdinand von Saar (1843-1848), Robert Hamerling (1844-1846), Leopold von Andrian (1890-1893)

Österreichische Gesellschaft für Literatur
Angebracht 1972. 
 
56
Bauernfeld, Eduard von 1889-1890
Bauernfeld, Eduard von 1889-1890
Wien I., Stubenbastei 2, (6. Stockwerk, Räume der Jupiter-Versicherung):

An dieser Stelle stand das Haus, in welchem unser vaterländischer Dichter Eduard von Bauernfeld von 1889-1890 lebte und wirkte

Tafel ursprünglich im Hausflur; anlässlich von Renovierungsarbeiten in das 6. Stockwerk versetzt (um 1968). 
 
57
Baumann, Hermann Friedrich 1863-
Baumann, Hermann Friedrich 1863-
Georgswalde, Bezirk Schluckenau, Böhmen, Schulstraße 524 (Handelsschule)

In treuer Verehrung unserem Lehrer
Herrn Hermann Friedrich Baumann
die dankbaren Schüler
29.9.1895

[Zeilenlänge nicht bekannt!]
* Berlin 6.Okt.1816
+ Georgswalde 29.Dez.1891

Gründer einer Privaten Handelsschule 1863,
die sein Sohn Robert Hermann bis 1904 wei-
terführte.

Text in: Unser Niederland. Blätter der Heimatvertriebenen aus den Bezirken Warnsdorf, Rumburg, Schluckenau.-(Stuttgart.) Jg. 22. 1970, Nr. 263, S. 26 ("29.9.")

Biographie in: Pfeifer, Wilhelm und Erhard Marschner: Der Heimatkreis Schluckenau.- (Kempten 1977.) S. 145 ("29.8.") 
 
58
Beck-Rzikowsky, Friedrich Graf 1881-1920
Beck-Rzikowsky, Friedrich Graf 1881-1920
Wien I., Mölkerbastei 5, Ecke Schottengasse:

ln diesem Hause wohnte von 1881-1920 der k.u.k. Generaloberst und Gardekapitän Friedrich Graf Beck-Rzikowsky, Chef des Generalstabes von 1881-1906, * 21.3.1830, + 9.2.1920 
 
59
Beer-Hofmann, Richard 1880-1883
Beer-Hofmann, Richard 1880-1883
Wien I., Beethovenplatz 1, Ecke Kantgasse, Akademisches Gymnasium:

Schüler des Akademischen Gymnasiums waren die Dichter Peter Altenberg, Richard Beer-Hofmann, Hugo von Hofmannsthal, Arthur Schnitzler
Österreichische Gesellschaft für Literatur

Richard Beer-Hofmann, 1880-1883 Schüler, 1883 Reifeprüfung. 
 
60
Beethoven, Ludwig van 1796
Beethoven, Ludwig van 1796
Prag (1, Kleinseite), Lázeňská ulice 11 (alt 285), [Badgasse]
'U zlatého jednorožcé:

[Porträtrelief]

Zde v hostinci 'U zlatého
jednorožce bydlel v ůnoru
1796 slavný hudební skladatel
Ludvík van Beethoven

[Hier im Gasthof 'Zum goldenen Einhorn' wohnte im Februar 1796 der berühmte Tonkünstler Ludwig van Beethoven]

Tafel von O. Španiel 1927 errichtet.
Abbildung in: Rokyta. 1970, Erl. S. 69, Abb. 24 nach Seite 32.
siehe auch: http://www.prague.eu/cs/objekt/mista/7/dum-u-bileho-a-zlateho-jednorozce-beethovenuv-palac
 
 
61
Beethoven, Ludwig van 1797
Beethoven, Ludwig van 1797
Wien I., Himmelpfortgasse 6:

1788 gründete hier der Leibkoch der Kaiserin Maria Theresia, Franz Jahn ein Nobelrestaurant, eine sogenannte Traiteurie, wo
berühmte Konzerte stattfanden. Wolfgang Amadeus Mozart führte hier 1788 ein Pastorale von Händel, und Ludwig van Beethoven
1797 ein Quintett für vier Bläser und Pianoforte auf. 
 
62
Beethoven, Ludwig van 1804-1815
Beethoven, Ludwig van 1804-1815
Wien I., Mölkerbastei 8:

Beethoven wohnte in diesem Hause wiederholt 1804 bis 1815. Symphonie IV, V, VII, Fidelio, Leonoren-Ouvertüre No.3, Klavierkonzert No. 4, Violinkonzert, Streichquartette Op. 59, 95 und andere Werke. 
 
63
Beethoven, Ludwig van 1810
Beethoven, Ludwig van 1810
Wien I., Tiefer Graben 8-10:

[Neubau. Mosaik über dem Haustor in Höhe des 1. Stockwerkes]
Beethovens Wohnsitz 1815-1817, Opus 98, 101, 102, 106, 137

[Akadem. Maler] L[eopold] Ch[ristian] Pfeffer

Vgl. Wiener Geschichtsblätter. Jg. 26. 1971, Nr.2, S. 186 (’Wo fehlen Beethoven-Gedenktafeln?’):
Daß das Haus Tiefer Graben 8-10, wo Beethoven im Sommer 1810 wohnte, mit einem Mosaik geziert ist, auf welchem diese Ehre
f. die Jahre 1815-17 und die Entstehung u.a. der Klaviersonaten op. 101, 102 u. 106 beansprucht werden, grenzt ans Groteske. 
 
64
Beethoven, Ludwig van 1811
Beethoven, Ludwig van 1811
Grätz, Bez.Hptm. Troppau, Öst. Schlesien, Schloß (im Schloßhof):

[Porträtrelief]

Ludwig van Beethoven
weilte hier als Gast des
Fürsten Carl Lichnowsky
in den Jahren 1806 u. 1811
[Georg] Kolbe

Abbildnung in: Atlantis. (Berlin.) Jg.9. 1937, H.l, S. 61. 
 
65
Beethoven, Ludwig van 1815-1817
Beethoven, Ludwig van 1815-1817
Wien I., Tiefer Greben 8-10

Nach dem Text der Inschrift angeblicher Wohnsitz Beethovens 1815-1817; tatsächlich hat er das Haus im Sommer 1810 bewohnt [siehe: Beethoven 1810] 
 
66
Beethoven, Ludwig van 1873
Beethoven, Ludwig van 1873
Wien II., Obere Augartenstraße 1, Augarten, Porzellanmanufaktur (linker Flügel, Parkseite):

In diesem Gebäude fanden seit 1782 die
Augartenkonzerte statt, die denkwürdig
blieben durch die Anwesenheit von

Mozart Beethoven Schubert
26.Mai 1782 24.Mai 1803 l.Mai 1824

Symphonie KV 338 Kreutzer-Sonate Die Nachtigall
Konzert für zwei op. 47 Vokalquartett
Klaviere KV 365 (Uraufführung) D 724

Mozartgemeinde - Beethoven-Gesellschaft & Schubertbund zu Wien 1973 
 
67
Berg, Alban
Berg, Alban
Villach, Kärnten, Stadtteil Landskron, Rotte Heiligen Gestade am Ossiachersee, Berghof:

Auf diesem nach seiner
Familie benannten Hof
verbrachte

Alben Berg
einen Teil seiner Jugend 
 
68
Berg, Alban 1885
Berg, Alban 1885
Wien I., Tuchlauben 8 (Hausfront zur Brandstätte), links neben dem Haustor:

Hier stand bis 1898 das 'Schönbrunnerhaus', die Geburtsstätte des Komponisten Alban Berg (1885-1935)

Österreichische Gesellschaft für Musik 
 
69
Bösendorfer, Ludwig 1872
Bösendorfer, Ludwig 1872
Wien I., Herrengasse 6-8, Hochhaus (Eingang Ecke Fahnengasse, Foyer, rechte Wand):

An dieser Stelle stand vor dem die fürstl. Liechtenstein'sche Winterreitschule, die im Jahre 1872 von Ludwig Bösendorfer in einen Konzertsaal umgebaut wurde. Der Bösendorfersaal war durch
40 Jahre wegen seiner besonders guten Akustik eine Pflegestätte erlesener Musik. Er wurde am 9. November 1913 nach einem Kammermusikabend des Rose-Quartetts geschlossen. 
 
70
Boskovic, Rudjer 1756-1763
Boskovic, Rudjer 1756-1763
Wien I., Dr. Ignaz Seipel-Platz 1, Jesuitenkollegium u. Provinzialat:

Hier wohnte 1756-1760 und 1763 der kroatische Gelehrte Rudjer J. Boskovic S.J. und schuf sein Hauptwerk 'Theorie der Naturphilosophie' aus einem einzigen Atomgesetz das physische Weltbild deutend.

Technisches Museum, Wien 1952 
 
71
Brahe, Tycho de 1601
Brahe, Tycho de 1601
Prag, (-Hradčany), Nový Svět 1, [Neue Welt], 'U zlatého rohu' [Zum goldenen Horn]:

[Tycho de Brahe wohnte hier im Jahre
1600. Er ist am 24.Okt.1601 in dem
Haus, an dessen Stelle heute das Pa-
lais Czernin steht, gestorben.]

Inschrift aus dem Jahre 1901.

Vgl. Prager Nachrichten. l976, Nr.9, S.3. - Rybár. 1979, S. 205 ('Hier wohnte im Jahre
1600 Johannes Kepler'). 
 
72
Bruckner, Anton
Bruckner, Anton
zu Gast in Melk, Hauptstraße 12 (lt. Gedenktafel mehrmals zwischen 1875-1876)
(Haus: "Anton Seeböck's Erbin gegründet 1794") 
 
73
Conrads, Heinz
Conrads, Heinz
1040 Wien, Argentinierstraße - ORF-Funkhaus

"Was gibt es Neues"
Hier gestaltete HEINZ CONRADS diese Sendung als längste Rundfunkserie der Welt 1946-1986

(Die Tafel befindet sich heute im Bezirksmuseum Penzing) 
 
74
Dr. Engelbert Dollfuß-Platz
Dr. Engelbert Dollfuß-Platz
Kattau. Gem. Meiselsdorf, Bez. Horn/NÖ
(seit 2013 im Krahuletzmuseum, Eggenburg/NÖ) 
 
75
Fellinger-Park, 1190 Wien, Fellinger-Medaillon
Fellinger-Park, 1190 Wien, Fellinger-Medaillon
Univ. Prof. Dr. Mult. Karl Fellinger
Präsident des Rudolfiner-Verein-Rotes Kreuz 
 
76
Fellinger-Park, 1190 Wien, Gedenktafel
Fellinger-Park, 1190 Wien, Gedenktafel
Unsere Gärten
Fellingerpark am Hirschenbergerl
Benannt nach Univ.-Prof. DDr. H.c. Karl Fellinger, von 1946 bis 1975 Vorstand der II. Medizinischen Universitätsklinik, von 1958 bis 1992 Präsident des Obersten Sanitätsrates, im Jubiläumsjahr 1965 "600 Jahre Universität Wien" Rektor Magnifizenz der Universität Wien, von 1984 bis 1995 Ehrenpräsident und Präsident des Rudolfiner-Verein-Rotes Kreuz.

www.wien.at 
 
77
Glaserer, Franz
Glaserer, Franz
1140 Wien, Hackinger Str. 30 - Stg.23

Zum Gedenken an FRANZ GLASERER 1904-1983
Bürger der Stadt Wien, Stadtrat für Wohnungswesen 1954-1968 
 
78
Grosăvescu, Traian-Nicolae
Grosăvescu, Traian-Nicolae
Wien VIII., Lerchenfelder Straße 62-64

Lugoj 1895 - 1927 Wien
Am 15.02.1927 wurde in diesem Gebäude die Lebensader des begabtesten aller von Gott gelassenen Tenorsängern die das rumänische Volk jemals gehabt hat gewaltsam durchgetrennt. Er war der Prinz der Wiener Oper zwischen 1923-1927
Sponsor Fam. Usvad. 
 
79
Guldenpark
Guldenpark
1140 Wien, Guldengasse

"Am 12. März 1938 ging das Unabhängige Österreich unter. Verfolgung, Bücherverbrennung und Unterdrückung waren die Folge.
Den Mut gegen den Anschluss zu stimmen, brachten nur 0,27 % der Österreicher auf. Die meisten Menschen konnten zwar physisch unter Kontrolle gebracht werden, der Geist blieb jedoch immer frei."

"Die Gedanken sind frei
wer kann sie erraten?
Sie fliehen vorbei
wie nächtliche Schatten.
Kein Mensch kann sie wissen,
kein Jäger erschießen,
es bleibt dabei:
Die Gedanken sind frei!
Und sperrt man mich ein im
frinsteren Kerker,
das alles sind rein vergebliche Werke.
Denn meine Gedanken
zerreißen die Schranken und
Mauern entzwei:
Die Gedanken sind frei!"

Volkslied vor 1800
1. und 4. Strophe 
 
80
Gymnasium - Kriegstote 1.WK
Gymnasium - Kriegstote 1.WK
1140 Wien, Astg. 3 
 
81
Hadik von Futak, Andreas
Hadik von Futak, Andreas
1140 Wien, Hadikgasse 172

Reichsgraf Andreas Hadik von Futak besetzte am 16. Oktober 1757 als Feldmarschall-Leutnant der Kaiserin Maria Theresia mit Österreichischen Truppen Berlin. 
 
82
Halley'scher Komet; Kometen-Hof
Halley'scher Komet; Kometen-Hof
1140 Wien, Hütteldorfer Str. 357

Am 20.04.1910 versetzte der Halley'sche Komet Europa in Panik, da man meinte, durch ihn sei der Weltuntergang nun gekommen. Über einem Windfang im Eingangsbereich des Hauses Hütteldorfer Str. 357, dem sog. Kometen-Hof, wurde zur Erinnerung an dieses Ereignis eine fiktive Darstellung desselben angebracht. Am 09. Feb.1986 kam der Komet neuerlich in Erdnähe.
 
 
83
Hanusch, Ferdinand
Hanusch, Ferdinand
1140 Wien, Heinrich Collin-Str. 30, Pavilion 2

FERDINAND HANUSCH 
 
84
Hirsch, Dr. Friedrich
Hirsch, Dr. Friedrich
1140 Wien, Hütteldorfer Str. 305-309

Im Gedenken
an Min.Rat Dr. Friedrich Hirsch
als Verantwortlicher des Wohnungswiederaufbaufonds nahm er entscheidend am Wiederaufbau Österreichs teil.
Als Aufsichtsrat in Wohnbaugenossenschafften diente er der Gemeinnützigkeit.
Als Maler war er befähigt, seine Visionen über die Schönheit unserer Erde mit seinen Ängsten vor deren Zerstörung eindrucksvoll zu vereinen. 
 
85
Klimt, Gustav
Klimt, Gustav
1140 Wien, Linzer Str. 247 - alte Tafel

In diesem Hause wurde GUSTAV KLIMT am 14. Juli 1862 geboren

(Die Tafel befindet sich heute im Bezirksmuseum Penzing) 
 
86
Krahuletz Johann (1848-1928)
Krahuletz Johann (1848-1928)
Krahuletzmuseum, Eggenburg, Niederösterreich 
 
87
Kriegerdenkmal - Hadersdorf
Kriegerdenkmal - Hadersdorf
gegenüber Hauptstr. 118 
 
88
Kriegerdenkmal - Hadersdorf - Tafel 01
Kriegerdenkmal - Hadersdorf - Tafel 01
gegenüber Hauptstr. 118 
 
89
Kriegerdenkmal - Hadersdorf - Tafel 02
Kriegerdenkmal - Hadersdorf - Tafel 02
gegenüber Hauptstr. 118 
 
90
Lenya, Lotte
Lenya, Lotte
1140 Wien, Ameisgasse 38

Hier verbrachte die Wiener Schauspielerin und Sängerin LOTTE LENYA mit bürgerlichem Namen Karoline Blamauer, die später als Ehefrau des Komponisten Kurt Wiel in die USA emigrierte und amerikanische Staatsbürgerin wurde, [ihre Kindheit...] 
 
91
Liska, Mathias
Liska, Mathias
1140 Wien,Fünkhgasse 2

Mathias Liska
Freiheitskämpfer
1889-1943 
 
92
Lueger, Dr. Karl (Bürgermeister von Wien)
Lueger, Dr. Karl (Bürgermeister von Wien)
1140 Wien, Penzinger Str. 72

In diesem Hause sprach der grosse Volksbürgermeister Excellenz Dr. Karl Lueger am 18. Oct. 1909 zum letzten Male in einer öffentl. Wählerversammlung.
Gewidmet vom Verein der Hausbesitzer im XIII. Bezirk in Wien. 
 
93
Mastny, Fritz
Mastny, Fritz
1140 Wien, Gurkgasse 51

In diesem Haus wohnte der österreichische Freiheitskämpfer Fritz Mastny
Justifiziert am 2.11.1943
Er starb für Österreichs Freiheit! 
 
94
Mietervereinigung Österreichs
Mietervereinigung Österreichs
1140 Wien, Goldschlagstr. 199 
 
95
Muhr, Hans
Muhr, Hans
1140 Wien, Promenade 20 
 
96
Radetzky
Radetzky
Kleinwetzdorf-Heldenberg

Gewidmet in treuer soldatischer Verehrung dem unvergesslichen Heldenmarschall Grafen Josef Radetzky von Radetz zum 50. Todestage.
Die Militär Veteranen Vereine d. Militär Veteranen Bundes der Kronländer Nied. Österreich Ob. Österreich u. Salzburg.
Wien am 5. Jänner 1908. 
 
97
Rautmann, Josef
Rautmann, Josef
1140 Wien, Hauptstr. 95

Josef Rautmann
26.9.1890 - 21.8.1970

Erwarb sich als Ortsvorsteher von Hadersdorf-Weidlingau in den Jahren 1947-1955 durch sein entschlossenes Eintreten für die Interessen der Bevölkerung besondere Verdienste 
 
98
Ressel, Joseph
Ressel, Joseph
1140 Wien, Hauptstr. 32 
 
99
Schubert, Franz
Schubert, Franz
1140 Wien, Dehneg. 15

In diesem Hause - der "Muthwillen" genannt - schrieb im Jahre 1823 Franz Schubert seine "Rosamunde" 
 
100
St.Gilgen, Billroth
St.Gilgen, Billroth
 
 

    «Zurück 1 2 3 Vorwärts»


Diese Website läuft mit The Next Generation of Genealogy Sitebuilding v. 12.1, programmiert von Darrin Lythgoe © 2001-2019.

Betreut von ADLER Heraldisch-Genealogische Gesellschaft, Wien. | Datenschutzerklärung.