Friedhöfe und Grabsteine in 12. Meidling, Wien, Wien, Österreich


Stammbaum:  



Friedhof Meidling, 12. Meidling, Wien, Wien, Österreich (0 burials)

1 2 3 4 5 ... 15» Vorwärts»

 Vorschaubild< Beschreibung Status Ort Name (Verstorben/begraben)
Ackerl; Ackerl geb. Schodl; Washuber
Ackerl; Ackerl geb. Schodl; Washuber
Herr Johann Ackerl, 1885 - 1957 Frau Maria Ackerl, gest. 11.5.1948 im 59. Lebensjahre. Alles trennt der Tod; Liebende zieht er nach. Herr Johann Ackerl, Hausbesitzer und gew. Gastwirt; gestorben am 8. Februar 1909 im 55. Lebensjahre. Herr Aemilian Washuber, Ober-Kontrollor, gestorben am 3. November 1917, im 44. Lebensjahre. Frau Josefine Ackerl geb. Schodl, gestorben am 7. September 1923, im 65. Lebensjahre. Frau Rosa Washuber, gestorben am 9. Oktober 1934 im 52. Lebensjahre. Josefa Washuber 1905 - 1977 
    Ackerl
Johann Ackerl (gest. 1957)
Johann Ackerl (gest. 8 Feb 1909)
Maria Ackerl (gest. 11 Mai 1948)
Josefine Schodl (gest. 27 Sep 1923)
Washuber
Aemilian Washuber (gest. 3 Nov 1917)
Josefa Washuber (gest. 1977)
Rosa Washuber (gest. 9 Okt 1934)
 
Arch
Arch
 
     
Bäck; Wahrmann
Bäck; Wahrmann
 
     
Badstöber
Badstöber
 
     
Badstöber; Wunsch
Badstöber; Wunsch
 
     
Bartl
Bartl
 
    Bartl
 
Bauer
Bauer
 
    Bauer
 
Bauer; Bauer geb. Geier; Tesar
Bauer; Bauer geb. Geier; Tesar
 
    Bauer
 
Bauer; Veit
Bauer; Veit
 
    Bauer
 
Becker
Becker
 
    Becker
 
Begovich; Takacs
Begovich; Takacs
 
     
Berger; Zelenka; Tschipko
Berger; Zelenka; Tschipko
 
    Berger
 
Bernhard; Rössler; Bernhard geb. Friebel
Bernhard; Rössler; Bernhard geb. Friebel
 
     
Bernhardt
Bernhardt
 
     
Biber; Biber geb. Dragowanitsch; Biber geb. Fischer; Heinrici; Henrici geb. Dragowanitsch
Biber; Biber geb. Dragowanitsch; Biber geb. Fischer; Heinrici; Henrici geb. Dragowanitsch
 
    Fischer
 
Bieg; Nagy
Bieg; Nagy
 
     
Bischoff von Altenstern; von Bischoff geb. Kuh
Bischoff von Altenstern; von Bischoff geb. Kuh
 
     
Blaschke; Mokesch geb. Blaschke; Fritsch
Blaschke; Mokesch geb. Blaschke; Fritsch
 
     
Bohn
Bohn
 
     
Bohusch
Bohusch
 
     

1 2 3 4 5 ... 15» Vorwärts»


Friedhof Südwest, 12. Meidling, Wien, Wien, Österreich (3 burials)

1 2 3 4 5 ... 22» Vorwärts»

 Vorschaubild< Beschreibung Status Ort Name (Verstorben/begraben)
Adametz; Nagl; Sautner; Peckary
Adametz; Nagl; Sautner; Peckary
 
     
Altmann
Altmann
 
     
Altmann; Kamper
Altmann; Kamper
 
     
Angeli; Aigner
Angeli; Aigner
 
     
Antonescu
Antonescu
 
     
Aulehla
Aulehla
 
     
Aumüller; Misek
Aumüller; Misek
 
     
Auner; Auner geb. Eckert
Auner; Auner geb. Eckert
 
     
Bader; Leinberger
Bader; Leinberger
 
     
Bartosik
Bartosik
 
     
Battestin; Gamsjäger
Battestin; Gamsjäger
 
     
Bauernfeind; Macek
Bauernfeind; Macek
 
     
Baumgartner; Spina
Baumgartner; Spina
 
     
Bedlan
Bedlan
 
     
Beinhofer; Beinhofer geb. Puhwein
Beinhofer; Beinhofer geb. Puhwein
 
     
Bendl; Karger
Bendl; Karger
 
     
Benesch; Pusch
Benesch; Pusch
 
     
Berthold
Berthold
 
     
Bezemek; Pollak
Bezemek; Pollak
 
     
Bienert; Dunshirn
Bienert; Dunshirn
 
     

1 2 3 4 5 ... 22» Vorwärts»


Hundsthurmer Friedhof (jetzt: Haydnpark), 12. Meidling, Wien, Wien, Österreich (23 burials)

 Vorschaubild< Beschreibung Status Ort Name (Verstorben/begraben)
Gräber
Gräber
 
     
Gräber
Gräber
 
     
Haydn
Haydn
HAYDN NATUS MDCCXXXII OBIIT MDCCCIX CAN. AENIG M. QVINQUE VOC NON OMNIS MO RI AR D. D. D. DISCIP. EIVS NEVKOMM VINDOB. REDUX. MDCCCXIV. (Haydn, geboren 1732, gestorben 1809, Rätselkanon für fünf Stimmen. Nicht alles wird sterben. Sein Schüler Neukomm, nach Wien zurückkehrend. 1814.)  
    Franz Josef Haydn (gest. 31 Mai 1809)
 
Haydn
Haydn
Joseph HAYDN geb. 31.03.1732 (oder 01.04.1732) in Rohrau/NÖ gest. 31.05.1809 in Wien, beigesetzt am Hundsturmer Friedhof. Drei Tage nach dem Begräbnis wurde Haydns Kopf entwendet. Unter den Grabschändern, Anhänger der Gall'schen Schädellehre, war Joseph Carl Rosenbaum (1770-1829), bis 1797 Sekretär von Fürst Nikolaus II. Esterházy de Galantha (1765-1833). Selbiger Fürst Esterházy ließ am 07.11.1821 Haydns sterbliche Überreste nach Eisenstadt überführen und in der Bergkirche, in der Esterhazy-Familiengruft, beisetzen. Erst bei der Exhumierung war bemerkt worden, dass der Kopf fehlt und es wurde zunächst ein falscher Kopf angefügt. Der richtige Schädel gelangte über mehrere Besitzer 1852 an den Anatomen Carl von Rokitansky (1804-1878), dessen Söhne ihn 1895 der Gesellschaft der Musikfreunde übergaben. Diese verweigerten sehr lange die Herausgabe von Haydns Cranium welches in ihrem Museum verwahrt wurde. Erst am 5. Juni 1954 konnte die Wiener Städtische Bestattung den Schädel nach Eisenstadt überführen. Der Bildhauer Gustinus Ambrosi (1893-1975) übernahm die ehrenvolle Aufgabe ihn zum Körper in den Sarkophag zu legen.  
    Franz Josef Haydn (gest. 31 Mai 1809)
 
Haydn
Haydn
AN DIESER STELLE BE- FAND SICH DAS GRAB DES IN WIEN AM VERSTORBENEN REICHISCHEN KOMPONISTEN JOSEPH HAYDN AM 6. NOVEMBER DIE GEBEINE HAYDNS NACH EISENSTADT FU TAG IN DER DORTIGEN BERGKIRCHE BEIGESETZT 
    Franz Josef Haydn (gest. 31 Mai 1809)
 
Haydn
Haydn
 
    Franz Josef Haydn (gest. 31 Mai 1809)
 
Haydn
Haydn
Ab 1821 befand sich der Sarg mit den sterblichen Überresten Joseph Haydns in der Esterhazy'schen Familiengruft in der Eisenstädter Bergkirche. Seit 1932 ruhen sie in einem Sarkophag im Haydn-Mausoleum, einem von der Familie Esterházy errichteten Prunkraum unter dem Nordturm selbiger Kirche, seit 1954, nach Beisetzung des Schädels, sind sie wieder vollständig.  
    Franz Josef Haydn (gest. 31 Mai 1809)
 
Haydnpark
Haydnpark
 
     
Haydnpark
Haydnpark
 
     
Haydnpark
Haydnpark
 
     
Haydnpark
Haydnpark
 
     
Haydnpark
Haydnpark
 
     
Haydnpark; Seitz
Haydnpark; Seitz
 
     
Haydnpark; Seitz
Haydnpark; Seitz