Philipp Dietrichstein, (Graf)

Philipp Dietrichstein, (Graf)[1]

männlich 1651 - 1716  (65 Jahre)

Angaben zur Person    |    Medien    |    Notizen    |    Quellen    |    Alles    |    PDF

  • Name Philipp Dietrichstein 
    Suffix (Graf) 
    Geboren 9 Mrz 1651 
    Geschlecht männlich 
    Gestorben 3 Jul 1716 
    Personen-Kennung I310098  ADLER-Namensindex
    Zuletzt bearbeitet am 3 Mai 2014 

  • Fotos
    (17) 1699-1704 und 1713-1716: Philipp Graf Dietrichstein (* 9. März 1651, † 3. Juli 1716)
    (17) 1699-1704 und 1713-1716: Philipp Graf Dietrichstein (* 9. März 1651, † 3. Juli 1716)
    Oberststallmeister (Signatur G-171)
    Porträt nach einem in der k. k. Familien-Fideicommiss-Bibliothek befindlichen Kupferstiche. W. Ernr. Priefer v. Miespach del. I. A. Pfeffel S. C. M. sclp. Aug. Vind.

  • Notizen 
    • Philipp Sigmund Graf Dietrichstein, am 9. März 1651 als jüngster Sohn Maximilians Fürsten von Dietrichstein aus dessen zweiter Ehe geboren, war Ritter des goldenen Vliesses, wirklicher Geheimer Rath und Kämmerer, seit 1695 Hauptmann der Arcieren-Leibgarde und in zwei Perioden k. k. Oberststallmeister, das erste Mal von 1699 bis 1704 und das zweite Mal von 1713 bis 1716.

      Der Graf war zweimal verehelicht: mit Maria Elisabeth Freiin von Hoffmann auf Strechau im Jahre 1680 und nach deren am 21. Jänner 1705 erfolgten Ableben mit Dorothea Josepha gebornen Freiin von Vlasdim, der Witwe nach Franz Anton Grafen Dietrichstein, welche am 31. Mai 1742 starb; der Graf selbst verschied am 3. Juli 1716 mit Hinterlassung von drei Kindern aus erster Ehe und wurde bei den Augustinern in Wien in der Familiengruft beerdigt.

  • Quellen 
    1. [S20] ADLER-Archiv-G-171., Kaiserlich und königliches Oberststallmeisteramt, (Selbstverlag des kaiserlichen und königlichen Oberststallmeisteramtes), G-171..