Maximilian Waldstein, (Graf)

Maximilian Waldstein, (Graf)[1]

männlich um 1600 - 1654  (~ 54 Jahre)

Angaben zur Person    |    Medien    |    Notizen    |    Quellen    |    Alles    |    PDF

  • Name Maximilian Waldstein 
    Suffix (Graf) 
    Geboren um 1600 
    Geschlecht männlich 
    Gestorben 19 Feb 1654 
    Personen-Kennung I310092  ADLER-Namensindex
    Zuletzt bearbeitet am 3 Mai 2014 

  • Fotos
    (11) 1637-1642: Maximilian Graf Waldstein (* um 1600, † 19. Februar 1654)
    (11) 1637-1642: Maximilian Graf Waldstein (* um 1600, † 19. Februar 1654)
    Oberststallmeister (Signatur G-171)
    Porträt nach einem in der k. k. Familien-Fideicommiss-Bibliothek befindlichen Kupferstiche aus Franz Christoph Khevenhiller’s Annales Ferdinandei a. 1722.

  • Notizen 
    • Die Waldstein, Wallenstein, ein altes böhmisches Geschlecht, stammen von den Herren von Wartenberg ab, von denen Ralskos Sohn Zdenko, der 1236 starb, bei Turnau in Böhmem das Schloss Waldstein erbaute, von welchem seine Nachkommen dann den Namen führten.

      Maximilian, Sohn Johann Karls, mit dessen Nachkommen die Ahnentafeln der Flauptlinien Waldstein und Wartenberg in dem Werke »Deutsche Grafenhäuser der Gegenwart« beginnen, kam in noch sehr jungen Jahren zu Hof, wusste sich dort sehr beliebt zu machen und wurde vom Kaiser Mathias zum Kämmerer ernannt; unter Kaiser Ferdinand II. wurde er »Oberster zu Ross und Fuss« und Stadtoberster zu Prag. Als der Kaiser den Hofstaat seines Sohnes Ferdinand einrichtete, wurde Waldstein als oberster Stallmeister und Kämmerer dem Könige zugetheilt, welche Würde er auch behielt, nachdem der Erzherzog als Ferdinand III. den Thron bestiegen hatte. Dieser erhob ihn in den Reichsgrafenstand. Waldstein war dreimal verheiratet: mit Catharina Gräfin Harrach, mit Maria Freiin von Talmberg und endlich mit Maximiliana Gräfin von Salm; er starb am 19. Februar 1654.

  • Quellen 
    1. [S20] ADLER-Archiv-G-171., Kaiserlich und königliches Oberststallmeisteramt, (Selbstverlag des kaiserlichen und königlichen Oberststallmeisteramtes), G-171..